TERMINE
bitte nach unten blättern!



Hochzeitsführung
Eine Informationsveranstaltung zum Thema „Hochzeitsfeier in der Denkmalschmiede Höfgen“. Besichtigt werden die Räumlichkeiten und das Freigelände. Anhand eines kleinen Vortrages mit Lichtbildern erhalten die Gäste zahlreiche Informationen zum Thema, lernen einige bewährte Kooperationspartner kennen und können Fragen stellen. Dauer ca. 60 min.
Die Teilnahme ist kostenlos. (Teilnahme nur nach vorheriger Reservierung möglich)

Termine:

Dienstag, 14.08.2018, 18.00 Uhr
Dienstag, 11.09.2018, 18.00 Uhr

WIR FREUEN UNS ÜBER IHREN BESUCH!

img_5472

Klaus-Peter John, Fotografie
Ausstellung:
Mühle–Golzern in 'der alten Waage', MühleGolzern,
August 25th 2018
(10:00 -22:00)
http://the-oval-language.de/now.html

Unbekannt




Bild 58
Sonnabend, 09. September 2018, 16.00 Uhr
Führung
Denkmalschmiede Höfgen

Am Tag des offenen Denkmals lädt die DENKMALSCHMIEDE HÖFGEN 16.00 Uhr zu einer Führung ein.
Hausherr Dr. Kurt Uwe Andrich informiert über das Landgut und die Baugeschichte seit 1976, sowie das Nutzungskonzept des Vierseithofes (Teichstr. 12 in Grimma/Kaditzsch).
Die aktuelle Ausstellung in der Galerie mit Malerei von Pia Huber kann im Zeitraum von 16-18 Uhr besichtigt werden.

bild-55

1976



Sonnabend, 08. Dezember 2018, 19.00 Uhr
Concert-Dinner
Lose Skiffle Gemeinschaft
Skiffle–pr


Vorweihnachtliche Stimmung im Kaditzscher Vierseithof: das Feuer brennt, der Glühwein fließt, das Buffet duftet verlockend. Es ist der richtige Ort und die beste Zeit, den Einstieg zu wagen in den geheimnisvollen Monat der Düfte, der Lieder und der Lichter. Die Denkmalschmiede Höfgen lädt zum traditionsreichen Concert-Dinner und wieder dabei – die Lose Skiffle Gemeinschaft Leipzig Mitte.

Ein verführerisches Buffet stimmt die Gäste genussvoll ein, gefolgt von einem mitreißenden Konzert. Männer mit Esprit und Humor greifen singend in die Saiten, hauen auf die Pauke und so den letzten Partymuffel vom Hocker.
Das unikate Ensemble, greift ungeniert in jede Schublade: Volksmusik, Schlager, Jazz, Rock und Folk – sein stilistisches Spektrum ist einfach umwerfend. Die Moderation, bezieht sich immer auf aktuelle Tagesereignisse. Die dadurch entstehenden überraschenden Sinnzusammenhänge führen zu spontaner Ironie und lassen jedes Programm zum Unikat werden.


Ab 19.00 Uhr Empfang mit einem Advents-Aperitif
Eröffnung Jazz-Lounge-Buffet
20.30 Uhr Konzert in zwei Teilen á 35 - 40 min
dazwischen Pause für Dessert
und entspannte Plauderei
Konzertpause für Überraschungsdessert

Jazz-Lounge-Buffet:
Kaditzscher Hofsüppchen
Wildgulasch mit Böhmischen Knödeln und Apfelrotkohl,
Kürbisschiffchen und Prinzessbohnen
Wildkräuter, Winterwurzelsalat & Würstchen,
Bohnen mit Melonen, Sesam und Chili,
Rote Beete mit Blutorangen an Hagebutten-Senfdressing
Käse vom Brett und Brotspezialitäten

Der Eintritt beinhaltet ein 80-minütiges Konzert sowie die aufgeführten Speisen
und Getränke. Weitere Getränke gegen Berechnung.

Sitzplätze nach Wahl € 49,- pro Person
inkl. MwSt. im Vorverkauf,
an der Abendkasse € 54,-
Einlass: ab 18:30 Uhr


online-buchen-3-3-3-3-3-2 



Montag, 31. Dezember 2018, 20.00 Uhr
Silvester-Klangrausch-Party
Erwin Stache und Atonor
atonor
Erleben Sie zu Silvester Außergewöhnliches in der Denkmalschmiede Höfgen jenseits von Lärm und Dallerei.
Klangkunst und Kulinarik brillieren in der Nacht der Nächte als Duo der Sinneslust vor der malerischen Kulisse des illuminierten Vierseithofes.

In Staunen und Begeisterung versetzen die jungen Leute von Atonor ihr Publikum mit Klangkunst-Eskapaden auf höchstem Niveau. Musik, Theater, Artistik und eine ordentliche Brise Humor. Alles spielt mit hinein, wenn Atonor den Ton angibt und zu den Instrumenten greift:
Scherengitter, Tonschnüffler, MIDI-fone, Spielkartons, Klangflussreiniger... – das Instrumentarium stammt aus dem elektronischen und akustischen Inventar des Klangkünstlers Erwin Stache, ein Sammelsurium von Gegenständen, die fast jeder kennt, aber kaum einer wiedererkennt. Ihrer ursprünglichen Zweckbestimmung enthoben, entfalten sie unter dem Dirigat der Klangartisten ihr magisches Potential...
Auch Erwin Stache selbst wird zum Abendprogramm beitragen – wie immer überraschend, verblüffend und etwas verrückt.
Lassen Sie sich berauschen von der Poesie der Klänge und Rhythmen.

Zum Auftakt des Abends
genießen Sie unser rusikales Eventmenü mit Silvestersuppe aus dem Hexenkessel, einem flambiertem Riesentruthahn vom Spieß, Ofenkartoffeln, Käseroulette und einem Salat-Feuerwerk.
Feiern Sie nach Dessert und Mitternachtssnack mit uns bis nach Mitternacht, mit Bleigießen und bengalischem Licht. Für musikalische Überraschungen ist gesorgt: denn Atonor legt auch auf.
Einlass: ab 19:00 Uhr 
Eintritt im Vorverkauf: € 89,- pro Person
Ermäßigt bis 16 Jahre im Vorverkauf: € 69,-
(Eintritt inklusive Begrüßungsprosecco, Eventbuffet und Mitternachtssnack)
Weitere Getränke gegen Berechnung


online-buchen-3-3-3-3-3-2 



Sonnabend, 05. Januar 2019, 17.00 Uhr
Ragna Schirmer - Neujahrskonzert

Zum 200. Geburtstag von Clara Schumann
Ragna Schirmer – Klavier

Ragna Schirmer spielt Ihr Lieblingsprogramm, welches Clara Schumann 1872 auf ihrer England-Tour gespielt hat.

Beethoven: Waldstein Sonate
Händel: Sarabande, Gigue, Passacaglia
Scarlatti: Tempo di ballo
Gluck/Brahms: Gavotte
Schumann: Kinderszenen
Chopin: Walzer, Impromptu
Mendelssohn: Rondo capriccioso

Änderungen vorbehalten!!

Ragna Schirmer-netz©MaikeHelbig
Ragna Schirmer, Klavier
Vorverkauf: 32,00 € / 27,00 €
Abendkasse: 35,00 € / 30,00 €

online-buchen-3 





Ausstellung: 01.05.2017 – 31.12.2018 - verlängert
Pia Huber, Malerei (CH)

Pia3
Die Schweizer Künstlerin Pia Huber, geboren 1967 in Biel, studierte 1990 – 1994 Malerei an der Ecole Cantonale d’Art du Valais, Sion/Sierre. Sie lebt und arbeitet in Zürich und Pignia. Zahlreiche Ausstellungen und Preise dokumentieren ihr umfangreiches Werk.
2004 malte Pia Huber für 5 Monate in Kaditzsch. 2007 stellte sie bereits schon einmal in der Denkmalschmiede Höfgen aus. Ihr Sujets findet die Malerin vorwiegend in der Natur. So zeigt die aktuelle Ausstellung großformatige Darstellungen aus der Welt der Pflanzen.

Gezeigt wird die Ausstellung bis 31.12.2018, geöffnet zu Veranstaltungen und nach Vereinbarung